Die gleichen Kurse. Aber online.

Manchmal überwiegt der Wunsch, zu Hause zu bleiben

Sich im Kursraum treffen, gemeinsam einen Kaffee trinken und dann einen Kurs zusammen haben… Das ist inspirierend und lehrreich.

Manchmal überwiegt jedoch der Wunsch, zu Hause zu bleiben oder sich die Kosten und die Zeit für den Weg zu sparen. Manchmal machen Online-Kurse mehr Sinn.

Wir haben ab heute auch Online-Kurse im Angebot. Das Angebot wird mit der Zeit wachsen. Online-Support bieten wir ja schon eine Weile an.

In diesem Artikel möchte ich unser neues Angebot von Online-Kursen vorstellen und zeigen, dass das manchmal gar nicht so eine schlechte Idee ist.

Dein Hund braucht dich auch

Vielleicht entscheidet diesmal dein Hund. Oder die Kids. Sie halten es aus, wenn du am PC sitzt, vermissen dich aber zu sehr, wenn du ausser Haus bist. Oder es hat eine geschäftliche Begründung: Du musst vor und nach dem Kurs im Büro anderes erledigen.

Online-Kurse machen manchmal viel Sinn

Nein, mit Online-Kursen meine ich nicht die E-Learning Video-Kurse, die man motiviert kauft und die ersten 25 Minuten schaut bis das Smartphone das nächste Mal vibriert – und dann auf der Festplatte einrosten lässt.

Ich meine die gleichen Kurse, die wir sonst im Kursraum anbieten – einfach online.

  • Die gleichen Kursleiter
  • Die gleichen Themen
  • Der gleiche Kurs!

Was ist besser an Online-Kursen? Nicht alles ist besser, aber es gibt ein paar deutliche Vorteile.

Dein persönlicher Kursraum

Krank sein oder gesund bleiben

Wenn du gesund genug bist, um an einem Bildschirm zu sitzen, dann kannst du den Kurs machen. Du kannst dein Mikrofon stumm schalten, während du niest oder hustest. Niemand muss wissen, wie viele Taschentücher du brauchst. Niemand wird angesteckt.

Du musst auch keine Angst haben, dass dich andere anstecken. Weder in den Zügen auf dem Weg zum Kurs noch im Kursraum. Diese Viren haben nichts mit Computern zu tun.

Du sparst Geld

Rechne mal aus. Es kostet, um von A nach B zu gelangen. Entweder fährst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder du kommst mit dem Auto. Tickets oder Benzin und möglicherweise den Parkplatz. Du entscheidest. Du weisst aber, dass es kostet sich zu bewegen.

Beim Online-Kurs fällt das komplett weg. Du kannst vom Bett aus am Kurs teil nehmen. Auch das Mittagessen im Restaurant kannst du sparen und deine selbstgemachte Birchermüesli geniessen.

Weil auch wir Kosten sparen, versuchen wir wo möglich auch die Kurspreise tiefer zu halten. Reinigung, Raummiete und andere Infrastruktur fallen für uns nämlich auch weg.

Gib für heute mal deinen Platz im Zug für ein andere Person frei

Du sparst viel Zeit

Rechnen wir rückwärts. Wenn ein Kurs um 9 Uhr beginnt, dann willst du vielleicht mindestens 20 Minuten früher da sein, besonders am ersten Tag.

Der Zug vom Zürcher Hauptbahnhof dauert etwa 8 Minuten. Da brauchst du Zeit um das Gleis zu finden. Vorher hast du vermutlich noch eine Fahrt zum HB. So gerechnet kommen wir schnell mal auf eine halbe Stunde bis eine Stunde Weg. Am Abend das gleiche nochmals.

Duschen und Schminken darf es bei Online-Kursen auch in der gekürzten Version geben. Noch mehr Zeit gespart.

Beim Online-Kurs kannst du 30 Sekunden vorher noch im Pyjama aus dem Badezimmer wackeln.

Du kannst deinen Online-Kurs nachher in Videoform repetieren

Der Bildschirm und die Stimme der Kursleitung wird aufgezeichnet und dir nach dem Kurs verfügbar gemacht werden. Nur für die eigene Nutzung, nicht für YouTube. Aber, du kannst so auch etwas sparsamer mit Notizen umgehen – oder auch mal kurz das Tagträumen zulassen.

WordPress-Kurs, egal wo du bist
Dein WordPress-Kurs, egal wo du bist

Es ist egal wo du gerade bist. Du kannst dabei sein.

Wolltest du mal einen Kurs besuchen, das ging aber nicht, weil du genau dann auf Weltreise bist? Auch dieses Problem wird dank Online-Kursen elegant beseitigt. Du darfst sein wo du willst. Ferien müssen nicht gekürzt werden und sie stehen auch der Weiterbildung nicht im Weg.

Du kannst auch im Geschäft schnell ins Sitzungszimmer und von dort aus am Kurs teilnehmen. Dann sofort zurück an die Arbeit. Oder sogar direkt am Arbeitsplatz. Das musst du dann mit deinen Arbeitskollegen im Büro regeln…

Wie geht das mit den Online-Kursen? Ist das schwierig?

Die Ausrüstung, die du brauchst:

  • Computer mit Internetanschluss
  • Mikrofon (kann auch im Laptop eingebaut sein oder in Kopfhörern oder Headset)
  • Ich empfehle Kopfhörer oder Headset, es geht aber auch mit eingebauten Lautsprechern. Aber Ton brauchst du definitiv!

Mehr nicht.

Du bekommst vor dem Kursstart einen Link zugeschickt. Den klickst du an und das Programm Zoom öffnet sich. Du brauchst nichts im vornherein zu installieren. Den Link anklicken reicht.

Du kannst dann dein Mikrofon und Kamera aktivieren – oder nicht, wenn du dich nicht zeigen willst. Wie es dir lieber ist. Es ist aber für die Kursleitung spürbar einfacher, wenn man die Gesichter der Teilnehmenden sieht.

Also empfehle ich, eine Webcam zu nutzen. Das ist ja nur unter uns in der kleinen Gruppe während dem Kurs.

Wir hören uns und wenn wir wollen, sehen wir uns auch. Als Kursleiter zeige ich neben meiner Kamera auch meinen Bildschirm oder ein digitales Whiteboard. Teilnehmende können Fragen stellen und bei Bedarf ihren Bildschirm zeigen. Zum Beispiel bei Fragen oder allfälligen Problemen.

Es gibt auch einen Text-Chat, in dem wir zum Beispiel Links teilen können.

Das ganze ist intuitiv und selbsterklärend.

Wenn du willst, kannst du auch die Zoom-Sitzung (deinen Kurs) auf einem anderen Bildschirm neben deinem Computer haben. Wenn du kein zusätzliches Gerät hast, dann ist die Zoom-Sitzung einfach ein Fenster auf deinem Computer. Daneben kannst du deinen Computer normal nutzen.

Arto Steiner, Walter lernt

Aber bei mir klappt das sicher nicht!

Klar, wenn du das noch nie gemacht hast, dann verstehe ich deine Bedenken.

Die Technik funktioniert auf jedem denkbaren Gerät: Desktop, Laptop, Tablets wie Android und iPad von Apple, iPhones und Android-Smartphones.

Jetzt bist du immer noch nicht sicher, dass das bei dir geht? Du kannst mit mir einen Telefontermin festlegen und ich helfe dir, das zum Laufen zu bringen. Noch vor dem Kurs – oder auch vor der Anmeldung.

Am ersten Kursblock kannst du auch bis eine halbe Stunde vor dem Start einchecken, um sicher zu sein, dass es klappt. Glaub mir, es klappt. 😉

Welche Online-Kurse gibt es zur Zeit im Angebot?

Schau mal unser wachsendes Online-Kursangebot an.

Arto Steiner

Hinterlassen Sie einen Kommentar