Skip to content
Walter lernt WordPress Podcast

Digitale Schule

Nadine Hudson, Christine Koller und Arto Steiner tauschen Gedanken über Medien und Schule aus. Wie viel Technologie ist gut für die Kinder? Was hat sich in dieser Welt geändert?

Was denkst du dazu?

  • Wer darf überhaupt über dieses Thema reden?
  • Ab wann soll ein Kind ein Smartphone haben?
  • Wie sollte sich die Schule der heutigen Zeit anpassen?
  • Was müssen die Kinder bezüglich Sicherheit lernen?
  • Was ändert sich für Lehrer?

Teile bitte deine Meinung

Teile doch mit uns deine Meinung hier in den Kommentaren! Wir sind sehr an deinen Inputs interessiert und freuen uns darauf, die Diskussion weiter zu führen.

nadinearto christine_koller

Wie sollte sich die Schule der heutigen Zeit anpassen? #walterlernt Klick um zu Tweeten

Podcast abonnieren

2 Kommentare

  1. Veröffentlich von Luzia am Donnerstag, 18. Februar 2016 um 09:54

    Danke für die interessante Diskussion.
    Aufholen können kreative, unvorbelastete Kinder schnell und viel: https://www.technologyreview.com/s/506466/given-tablets-but-no-teachers-ethiopian-children-teach-themselves/
    Ausserdem veraltet das Wissen schnell, man muss sowieso ständig Neues lernen.

    Bildschirmmedien für Kinder, finde ich, sollten zuhause und in der Schule so spät und so wenig wie möglich eingeführt werden. Dass wir in der Primarschule Computer brauchen, reden uns die Lobbys ein.
    http://www.amazon.de/Digitale-Demenz-unsere-Verstand-bringen/dp/3426276038

    Das mit dem Ausgeschlossensein von der Whatsapp-Gruppe verstehe ich gut. Wahrscheinlich werden meine guten Vorsätze dann auch einmal an sowas scheitern…

    • Veröffentlich von Arto Steiner am Donnerstag, 18. Februar 2016 um 13:18

      Vielen Dank für die Rückmeldung, Luzia.

      Dieser Teil (erster Link) ist einfach nur cool:
      “I thought the kids would play with the boxes. Within four minutes, one kid not only opened the box, found the on-off switch … powered it up. Within five days, they were using 47 apps per child, per day. Within two weeks, they were singing ABC songs in the village, and within five months, they had hacked Android,” Negroponte said. “Some idiot in our organization or in the Media Lab had disabled the camera, and they figured out the camera, and had hacked Android.”

      Wow!

      Zum Wissen, das veraltert:
      Es spielt doch eine grosse Rolle, welches Wissen (oder eben welche Fähigkeiten) man sich aneignet. Sehr oft bekomme ich Fragen per E-Mail, die ich 1:1 in Google einfügen kann und dann 1:1 die Antwort als E-Mailantwort zurücksenden kann. Die Fragenden hätten nicht die Antwort lernen sollen, sondern das Suchen/Finden.

      Digitale Demenz (ich habe nur die Beschreibung gelesen, nicht das Buch – habe mir aber gerade das Hörbuch gekauft):
      Zitat aus der Buchbeschreibung: “Wenn wir unsere Hirnarbeit auslagern, lässt das Gedächtnis nach.”

      Die Hirnarbeit auszuschalten wäre nicht gut. Vielleicht brauchen wir unser Gehirn einfach anders? Wird die Kreativität wichtiger, aber das Gedächtnis (Fahrplan, Schmelzpunkt von Aluminium, …) weniger…?

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Scroll To Top