Unter Subdomain ein neue WordPress-Website aufbauen

Wie kann man eine neue Website “im Versteckten” aufbauen und dann später freischalten?

WordPress-Installation: Lokal oder online?

Den meisten unserer Kursteilnehmer empfehle ich direkt online zu arbeiten. Die Gründe:

  • Plugin- und Theme-Supporter können die Website sehen und einloggen
  • Kunden können über einen Link den aktuellen Stand sehen
  • Man muss sich mit lokalen Webservern nicht auseinandersetzen
  • Man ist nicht an einen Computer gebunden

Ganz offline – damit meine ich: ohne Internetverbindung – zu arbeiten ist mit WordPress generell eher unrealistisch. Zu oft muss man etwas auf Google suchen, ein Update machen oder ganz einfach, ein Plugin installieren.

Eine Alternative zur lokalen Installation: Eine Subdomain.

Weil viele unserer Kursteilnehmer mit Hosting von Hostpoint arbeiten, zeige ich hier das Vorgehen im Fall von Hostpoint. Wer eine andere Hostingfirma nutzt kann davon ableiten, was zu tun ist. Gute Hostingfirmen haben auch einen Support, der bei solchen Anliegen gerne zur Hilfe steht!

Was ist eine Subdomain?

Wenn domain.ch der domainname ist, dann wäre neu.domain.ch eine Subdomain. Zu jedem Domainnamen kann man beliebig viele solche Subdomains selber erstellen – ohne eine zusätzliche Domain besitzen zu müssen.

Die Website einer Firma läuft unter der normalen Adresse. Unter der Subdomain baut man in diesem Fall die neue Website auf.

Bei Hostpoint eine Subdomain einrichten

Unter Domains den bestehenden Domainnamen bearbeiten. Dann Subdomain hinzufügen.

Subdomain bei Hostpoint einrichten

Danach musst du zurück zu Services in deinem Hosting Control Panel und entscheiden, welchem Verzeichnis die Subdomain zugeordnet sein soll.

Subddomain einem Verzeichnis zuordnen

Nun hast du ein Verzeichnis, das der Subdomain zugeordnet ist. Dort kannst du wie gewohnt (unter der Adresse der Subdomain) eine WordPress-Installation machen und die neue Website erstellen.

Wie schaltet man die Website dann frei?

Die neue Website ist fertig unter neu.domain.ch und sollte nun zu domain.ch transferiert werden. Wie macht man das?

Entweder “zeigt” man den Domainnamen auf das Verzeichnis, indem die neue Website liegt, oder man verschiebt die neue Website in das Verzeichnis, auf das domain.ch “zeigt”.

Variante 1: Domainnamen auf neues Verzeichnis “zeigen”

Unter Webseiten (im Hostpoint-ControlPanel) sehe ich, welchem Verzeichnis der Domainname zugeordnet ist. Das kann ich bearbeiten und das gleiche Verzeichnis eintragen, wie ich bei der Subdomain habe.

Subdomain Verzeichnis der WordPress-Installation

Wenn das gemacht ist, sollte die neue Website sowohl unter domain.ch wie auch unter neu.domain.ch erscheinen. Sobald man im Menü auf einen internen Link klickt, wird man in der Adresszeile feststellen können, dass die Hauptadresse der Website neu.domain.ch und noch nicht domain.ch ist.

Das kannst du einfach mit dem Plugin Better Search and Replace korrigieren. Einfach nach der alten Adresse (neu.domain.ch) suchen und mit der neuen (domain.ch) ersetzen.

Danach empfiehlt es sich, im WordPress-Admin unter Einstellungen > Permalinks auf Speichern zu klicken, um die .htaccess Datei aufzufrischen.

Variante 2: Dateien verschieben

Via lokalem Rechner mit All-in-One WP Migration (einfacher für Einsteiger)

Vielleicht hört es sich absurd an, die Dateien vom Server auf den eigenen Rechner zu laden, um dann wieder auf den gleichen Server hochzuladen. Da aber das Plugin All-in-One WP Migration die Pfade hinter Links und Mediendateien schön brav an die neue Adresse anpasst (also von neu.domain.ch in domain.ch ändert), ist das eine technisch einfach Variante. Das Resultat ist sauber, Anleitung:

Migration einer Website von A nach B

Direkt auf dem Server mit FTP

Oder, du kannst alle Dateien aus dem Verzeichnis der Subdomain in das Verzeichnis der Domain verschieben. Das kannst du mit FTP machen, wenn du damit vertraut bist.

Du wirst aber die Pfade der Medien und Links berücksichtigen müssen. Diese sind nämlich in der Datenbank und mit FTP nicht auffindbar. Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten:

  • Vor dem Verschieben mit Better Search and Replace nach der alten Adresse suchen und mit der neuen ersetzen. (Hinweis: Nach dem Ersetzen kommt die Meldung, dass die Seite nicht gefunden werden kann. Das ist ok. Wir müssen ja noch alle Dateien verschieben)
  • In der Datenbank (phpmyadmin) suchen und ersetzen

So könnte der SQL-Code ungefähr aussehen für das Suchen und Ersetzen – zugegeben, etwas technisch:

UPDATE wp_options SET option_value = replace(option_value, 'https://domain.ch', 'https://neu.domain.ch') WHERE option_name = 'home' OR option_name = 'siteurl';

UPDATE wp_posts SET guid = replace(guid, 'https://domain.ch','https://neu.domain.ch');

UPDATE wp_posts SET post_content = replace(post_content, 'https://domain.ch', 'https://neu.domain.ch');

UPDATE wp_postmeta SET meta_value = replace(meta_value, 'https://domain.ch', 'https://neu.domain.ch');

Brauchst du Hilfe?

Vielleicht gurkt dich diese Technik an und du möchtest einfach das Resultat: Eine freigeschaltene neue Website.

Du kannst mit unserem Support Kontakt aufnehmen und wir helfen gerne!

Arto Steiner

Hinterlassen Sie einen Kommentar