Skip to content

300 Seniorinnen in Sicherheit gebracht

Was eine Website wirksam macht

Content is King, Context is Queen.

 

(Der Inhalt ist König, der Kontext ist die Königin.)

Es gibt viele Varianten dieses Spruchs. Zitat Google: “Ungefähr 108.000.000 Ergebnisse (0,66 Sekunden) “. Über den König herrscht Einigkeit, über die Königin nicht. Distribution? Data? Aber e geht ja nicht um den besten Spruch, sondern die beste Strategie für eine Website.

Was bedeutet der Spruch überhaupt?

Dass ein guter Website-Inhalt wichtig ist, das glaubt ihr mir hoffentlich alle. Wenn niemand diesen Inhalt sieht, dann hat er keine Wirkung und somit keinen Wert. Erst wenn ich aber ein Publikum finde, dann beginnt es interessant zu werden – aber ich bin noch nicht am Ziel, auch wenn das Publikum gross ist. Die Grösse ist nämlich nahezu bedeutungslos. Ich muss die richtigen Leute im richtigen Moment auf die richtige Art erwischen.

Stellt euch vor ich habe informative, gut gestaltete und verständliche Informationen über erfolgreiche Strategien für den Ski-Tourismus. Diese Tipps präsentiere ich in einem Land, das keine Berge hat (und keinen Platz, solche zu bauen). Welche Ziele erreiche ich damit?

Oft ist es nicht so eindeutig. Jemand will lernen eine Lasagne zu machen und meine Website erklärt, wie man das macht. Alles gut? Vielleicht stimmen die Voraussetzungen nicht mit dem Betrachter überein, oder ich verwende Fachbegriffe, die er nicht versteht.

Internet-Sicherheit für Seniorinnen

Ich durfte vor einiger Zeit in einer kurzen Rede im Grand Casino Luzern das Thema “Sicherheit im Internet” aufgreifen. Das Publikum bestand aus 300 Damen, fast ausschliesslich im Pensionsalter. Sie wollten Infos über Sicherheits-Tipps zu Passwörtern, E-Mail und einfaches Einkaufen im Internet.

Was nützen da detailierte Erläuterungen über Port-Scans, PGP und Keylogging? Nüschts.

Ein guter Inhalt mit grossem Publikum kann nutzlos sein. Ich muss den Kontext, den Zusammenhang, berücksichtigen.

  • Was sollen Seniorinnen über Web-Security wissen?
  • Was wollen sie erfahren?
  • Welchen Situationen ist diese Zielgruppe ausgesetzt?
  • Was kann ich vermitteln, das einen positiven Effekt auf das Leben dieser Personen hat?

Nachfolgend seht ihr einen Teil meiner nicht makellosen Show zum Thema Internet Sicherheit. Bitte entschuldigt die Qualität, ich hatte zwar Unterstützung, was Mikrofon, Wasser und Wein betraf, aber filmen musste der Redner selbst. (Ihr müsst nicht das ganze Video schauen, um die Idee hier zu verstehen.)

Es ist schwierig zu messen wie erfolgreich diese Rede war, aber es war definitiv eine wertvolle Erfahrung zu versuchen ein komplexes Thema der speziellen Zielgruppe zu präsentieren.

Ok, das ist die Zielgruppe. Was ist mit dem Kontext?

Wichtig ist, dass ich meine Zielgruppe mit der richtigen Botschaft erreiche, und das im richtigen Moment. Es ist ein grosser Unterschied zwischen “bei Google nach einer Lösung für ein Problem suchen” und “in Facebook ein wenig Zeit totschlagen bis der Feierabend kommt”.

Beim Kontext geht es um die Situation in der die Zielgruppe steckt, die Zusammenhänge:

  • Warum und wann ist meine Zielgruppe auf meiner Website?
  • Was will und braucht die Zielgruppe?
  • Zu was sind meine Zielpersonen jetzt bereit?
  • Welche Geräte und Programme werden eingesetzt, um meine Website zu besuchen?
  • Wie viel wissen sie über das Thema?
  • Welche Menge Inhalt sucht/braucht die Zielgruppe für das entsprechende Bedürfnis/Anliegen/Problem? Wollen sie alles wissen oder nur das Nötigste?

Plant euren Inhalt für die Zielgruppe. Beachtet die Zusammenhänge und Ziele. Was wollen und brauchen die Zielpersonen?

Eine kleine Gedankenübung

Wie passe ich meine Inhalte an? Für…

  • Büro-Angestellte mit Rückenschmerzen im Lendenwirbel-Bereich, die eine Therapie suchen
  • Büro-Angestellte mit Rückenschmerzen im Lendenwirbel-Bereich, die eine Selbsthilfe suchen
  • Sehfahrer mit Familie und Heimweh, bei der Planung einer Reise
  • Sehfahrer mit Familie und Heimweh, nach einer Reise
  • Pferde-Geeks, die alles über Pferde wissen, aber schnell und einfach Reitzubehör für ihr eigenes Pferd kaufen möchten
  • Pferde-Geeks, die alles über Pferde wissen und sich überlegen, ein eigenes Pferd zu kaufen
  • Junge Frauen, die eine Reise planen und mit dem Smartphone surfen, ohne momentanes Kaufinteresse
  • Junge Männer, die Vegetarier sind und keinen Führerschein besitzen

Ich muss wissen, für wen in welcher Situation mein Angebot gedacht ist. Und ich muss meine Inhalte gut und passend gestalten.

  • Was ist dein Angebot?
  • Wer ist deine Zielgruppe?
  • …und noch etwas genauer: Wer genau gehört in deine Zielgruppe?

Passe deine Inhalte deiner Zielgruppe an und präsentiere sie auch entsprechend! Ein grosses Publikum ist wertvoll – wenn der Zusammenhag stimmt. Erst dann beginnt die Website auch die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Nach dem Anpassen des Inhalts ist es auch attraktiv, die Besucherzahlen zu erhöhen (zum Beispiel mit bezahlter Werbung und Suchmaschinen-Optimierung). Aber auch hier behalte ich in Erinnerung, dass ich die richtigen Personen im richtigen Moment passend ansprechen muss.

Schaut euch euere Inhalte an und überprüft, ob ihr sowohl guten Content habt, aber diesen auch passend vermittelt!

Content is King, Context is Queen.

 

Für alle, die Englisch verstehen: Gerne erinnere ich an einen vergangen Artikel. Das Video zeigt kurz und knapp einige Tipps, die Websites wirksamer machen.

Posted in ,

Arto Steiner

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Scroll To Top