Facebook Basics: Was ist eine Gruppe?

Achtung Verwechselungsgefahr. Oft sprechen Neulinge von Gruppen, wenn sie Seiten meinen und umgekehrt. Eine Facebook-Gruppe ist schnell erstellt – in der Regel aber das falsche Ding für Firmen.

Profil, Gruppe und Seite in Facebook

Ich hatte über den Unterschied zwischen Facebook-Profilen und Facebook-Seiten für Unternehmen geschrieben. Zusätzlich gibt es aber auch Gruppen. Kurz erklärt:

  • Profile – das Zuhause für Private
  • Seiten – das Zuhause für Unternehmen
  • Gruppen – ein Ort für Austausch/Zusammenarbeit

Was können Facebook-Gruppen?

Gruppen erlauben eine enge Zusammenarbeit und Austausch. Die Mitglieder einer Gruppe sind fast gleichberechtigt – Inhalte von allen Teilnehmern werden allen anderen Mitgliedern angezeigt. Einzelne haben viel weniger Kontrolle über die Diskussionen als zum Beispiel auf einer Firmenseite in Facebook.

Gruppen erlauben auch das Hochladen und Bearbeiten von Dokumenten durch die Mitglieder.

3 verschiedene Typen

  • Open – alle sehen die Gruppe und können beitreten
  • Closed – sichtbar, Inhalte nicht. Man muss Beitritt beantragen
  • Secret – unsichtbar. Leute müssen hinzugefügt werden

Für was werden sie verwendet?

Zum Beispiel können Gruppen für den Austausch innerhalb einer Klasse verwendet werden. Gleichberechtigte Mitglieder. Oder für Zusammenarbeit eines Organisationskomittees für die Planung eines Events. Oder für Clubs oder Vereine, die sich intern gegenseitig laufend über Aktualitäten informieren müssen.

Sie sind nicht dafür geeignet, als Firma mit einer breiten Öffentlichkeit von Kunden und Interessierten zu kommunizieren. Dafür sind Facebook-Seiten da.

Erklärungsvideo

Tipps, wie Sie Facebook im Marketing für Ihre Firma wirksam einsetzen, erhalten Sie im Kurs Facebook für Firmen. Lernen Sie, Facebook richtig einzusetzen.

Posted in , ,

Arto Steiner

Hinterlassen Sie einen Kommentar